Beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20

Beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20

Obgleich die Spielzeit 2019/20 ein so abruptes Ende gefunden hat und viele Premieren abgesagt werden mussten, durften wir bis dahin trotzdem eine ganze Reihe beeindruckender Neuproduktionen erleben.Wie in jedem Jahr haben die Opernfreundinnen und Opernfreunde auch in diesem Herbst wieder auf eine spannende und vor allem abwechslungsreiche Opernsaison zurückgeblickt und darüber abgestimmt, welche Produktion die Beste der Neuinszenierungen der Spielzeit 2019/20 gewesen ist.


Die Produktion der Oper „La Juive“ von Jacques Fromental Halévy in der Inszenierung von Lydia Steier und unter der musikalischen Leitung von Valtteri Rauhalammi und Constantin Trinks hat 56 % aller Stimmen erhalten und wird somit als beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20 mit dem GFO-Wanderpreis ausgezeichnet.

Der GFO-Vorstand gratuliert allen Beteiligten herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung für eine phantastische Leistung, mit der Intendantin Laura Berman und ihrem Team ein wahrlich fulminanter Auftakt in Hannover gelungen ist.

Pressestimmen 

Hannoversche Allgemeine Zeitung – Stefan Arndt
„Eine virtuose, opulente Inszenierung, packende Musik und ein vergessenes Erfolgsstück, das neu glänzt: An der Staatsoper gelingt der Neustart mit ‚La Juive‘.“

Neue Presse – Henning Queren
„Die Begeisterung ist greifbar, hier gelingt der Start in eine neue Ära. […] Die ‚Grand Opéra‘ von Fromental Halèvy ermöglicht es dem ganzen Haus, sich von der besten Seite zu zeigen.“

Deutschlandfunk Fazit – Uwe Friedrich
„Musikalisch à la bonne heure“

Deutschlandfunk Kultur heute – Elisabeth Richter
„Reich, bunt und opulent bebilderte Zeitreise […] ein großartiger Abend einer mehr als lohnenden brandaktuellen Oper.“