Aussetzung des Spielbetriebs bis einschließlich 28.02.2021

Das neue Jahr hat leider begonnen, wie das alte aufgehört hat – Corona hat alles fest im Griff. Umso mehr wünschen wir Ihnen allen für das neue Jahr 2021 alles Gute und vor allem natürlich Gesundheit.

Sie haben es vielleicht bereits in der Zeitung oder auf der Staatstheater-Website gelesen: Staatsoper und Schauspiel verlängern die Aussetzung des Spielbetriebs bis einschließlich 28.02.2021, um damit weiterhin einen Beitrag zur Eindämmung von Covid-19 zu leisten. Das betrifft leider auch das 5. Sinfoniekonzert „Mythos“ und unseren geplanten Besuch der Hauptprobe. Beides verschiebt sich zunächst auf unbestimmte Zeit nach hinten, soll aber nach wie vor und noch im Laufe dieser Spielzeit nachgeholt werden. Bitte beachten Sie, dass vorerst bzw. bis die neuen Konzerttermine und damit der neue Termin für den Probenbesuch feststehen noch keine Zählkarten ausgegeben werden können. Wir werden Sie selbstverständlich über die weitere Terminplanung auf dem Laufenden halten.

Foto und Copyright: Clemens Heidrich

Ganz müssen wir auf Schauspiel und Oper in dieser Zeit nicht verzichten: Während des eingestellten Spielbetriebs sind Schauspiel- und Opernhaus online aktiv und bieten künstlerisches Programm, Diskussionen, Vorträge, Podcasts, Filme und vieles mehr an.

In Mediathek der Staatstheater Hannover sind weiterhin viele Video- und Audio-Angebote abrufbar: https://staatstheater-hannover.de/de_DE/mediathek.

Mehr zu den digitalen Aktivitäten des Schauspiels erfahren Sie unter: https://staatstheater-hannover.de/de_DE/digitale-buehne.

Unter https://staatstheater-hannover.de/de_DE/streaming-empfehlungen empfehlen Mitarbeiter*innen der Staatsoper digitale Angebote aller Art, die helfen können, sich die Wartezeit bis zu den nächsten Livevorstellungen zu verkürzen. können.

Veröffentlicht unter Allgemein, GFO-Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Aussetzung des Spielbetriebs bis einschließlich 28.02.2021

„La Juive“ erhält den GFO-Wanderpreis als beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20

Coronabedingt war eine persönliche Überreichung des GFO-Wanderpreises in einem größeren Rahmen in diesem Jahr leider nicht möglich. „Das bedauern wir sehr, hoffen jedoch, dass wir Ihnen dennoch durch diese Auszeichnung unsere besondere Wertschätzung für Ihre herausragende Leistung verdeutlichen können“, so die GFO-Vorsitzende Johanna Paulmann-Heinke in ihrem Grußwort an das Produktionsteam. „Wir wünschen Ihnen allen in diesen schwierigen Zeiten alles Gute, vor allem Gesundheit und bedanken uns herzlich für die vielen Musiktheatererlebnisse von höchster Qualität, die Sie uns auch in Pandemie-Zeiten ermöglichen.“

Foto und Copyright: Clemens Heidrich

Den Wanderpreis hat Frau Paulmann-Heinke inzwischen stellvertretend an die Sopranistinnen Hailey Clark und Barno Ismatullaeva, die in der Rolle der Rachel brillierten, und an Intendantin Laura Berman übergeben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, GFO-Wanderpreis | Kommentare deaktiviert für „La Juive“ erhält den GFO-Wanderpreis als beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20

„Eine Produktion wie „Trionfo“ wäre ohne Covid überhaupt nicht entstanden.“ Ein Gespräch mit Laura Berman, Intendantin der Staatsoper Hannover.

Bestes Opernhaus 2020! Das war die Auszeichnung der Zeitschrift „Oper!“, die ein bisschen Licht und Optimismus in diese Zeit brachte. Laura Berman ist es laut Begründung gelungen, die „Staatsoper Hannover als interessantestes Haus auf der musikalischen Landkarte zu positionieren“. Für die GFO war dies ein wunderbarer Anlass, ein Interview zu führen.

Foto und Copyright: Clemens Heidrich

Wegen der Corona-Situation wurde dieses Gespräch am Telefon geführt. Laura Berman ist offen, den Menschen zugewandt, erfrischend ehrlich – ich hätte mich daher auf ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht gefreut. In ihrer uneitlen Art erinnert sie mich immer an die Entertainerin Gayle Tufts. Die Kunst und deren Vermittlung stehen im Mittelpunkt, nicht die eigene Person.

Achim Riehn:
Vielen Dank, dass Sie Zeit gefunden haben für das Gespräch, das freut mich sehr! Der Gesprächsanlass ist ja etwas richtig Schönes. Erst einmal Gratulation zum „Oper! Award“. Wie fühlt man sich als Intendantin des besten Opernhauses des Jahres?

Laura Berman:
(lacht) „Opernhaus des Jahres“ wird man in der Kritikerumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“. Es heißt einfach „Bestes Opernhaus“, ein Award, der von dem Magazin „Oper!“ vergeben wird! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Interviews | Kommentare deaktiviert für „Eine Produktion wie „Trionfo“ wäre ohne Covid überhaupt nicht entstanden.“ Ein Gespräch mit Laura Berman, Intendantin der Staatsoper Hannover.

Gratulation der GFO zum „Oper!-Award“

Liebe Frau Berman, liebes Team des Opernhauses,

mit großer Freude habe ich gestern Abend von der wunderbaren Auszeichnung mit dem „Oper!“-Award als „Bestes Opernhaus“ gehört und möchte Ihnen, Frau Berman, aber auch dem ganzen Team im Namen der GFO von Herzen gratulieren.

Foto und Copyright: Clemens Heidrich

Sie habe in der kurzen Zeit Ihrer neuen Intendanz die Präsenz und Wahrnehmbarkeit des künstlerischen Angebotes des Opernhauses Hannover weit über die Stadtgrenzen hinaus in besonderer Weise gefördert. Dabei ist natürlich die eindrucksvolle Inszenierung der Oper von Fromental Halévy, „La Juive“ zu nennen, die auch die Mitglieder der GFO mit ihrem Wanderpreis als die Beste der Neuinszenierungen der Spielzeit 2019/20 ausgezeichnet haben. Aber auch die vielen weiteren Aufführungen, die herausragenden Künstler und Künstlerinnen und all die kreativen Aktivitäten insbesondere in den letzten Monaten nach dem Lockdown auch durch Präsenz im Internet zeigen deutlich, auf welch hohen Niveau das hannoversche Opernhaus sich bewegt.

Wir sind gespannt auf weitere interessante und herausragende Aufführungen und hoffen, dass wir alle bald wieder persönlich zusammenkommen können und nicht mehr ausschließlich auf das Netz angewiesen sein werden. Wir freuen uns schon heute auf eine sicherlich spannende Zukunft mit Ihnen und Ihrem Team im Opernhaus Hannover.

So grüße ich Sie alle als Vorstandsvorsitzende im Namen der GFO

Ihre Johanna Paulmann-Heinke

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gratulation der GFO zum „Oper!-Award“

Oper online in Zeiten der Pandemie – Interview mit Christiane Hein, Leiterin Kommunikation und Marketing der Staatsoper Hannover

Oper live im Opernhaus ist leider im Augenblick nicht möglich, dafür gibt es einige interessante und innovative Angebote der Oper im Netz. Zu den Hintergründen hat Beiratsmitglied Achim Riehn mit Christiane Hein für die GFO ein Gespräch geführt. Wegen der Situation haben wir auf ein Live-Interview verzichtet und Mails ausgetauscht, aber das funktionierte auch prima.

Foto und Copyright: Sandra Then

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Interviews | Kommentare deaktiviert für Oper online in Zeiten der Pandemie – Interview mit Christiane Hein, Leiterin Kommunikation und Marketing der Staatsoper Hannover

Absage der GFO-Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder der GFO,

nach sorgfältigen Überlegungen hat sich der Vorstand der GFO nun aufgrund der aktuellen Entwicklung entschlossen, den Termin für unsere Mitgliederversammlung vom 22.11.2020 mit großem Bedauern erneut aufzuheben. Sicherlich haben Sie schon damit gerechnet. Wir bedauern diesen Schritt umso mehr, als wir durch das großzügige Angebot des Opernhauses, unsere Mitgliederversammlung im Parkett abhalten zu können, und durch das hervorragende Hygienekonzept eigentlich unter optimalen Voraussetzungen hätten zusammenkommen können. Für diese Möglichkeit möchte ich ausdrücklich an dieser Stelle Frau Berman und dem ganzen Team des Opernhauses noch einmal sehr herzlich danken. Dennoch scheint uns die Absage und erneute Verschiebung auch in Ihrer aller Interesse geboten.

Dieser erneute Lockdown trifft die Kulturszene hart und auch an unserem Opernhaus müssen in den kommenden Wochen nun wieder so viele Vorstellungen ausfallen. Wir hoffen sehr, dass es bald wieder weitergehen kann, zumal das Opernhaus ja ein wirklich hervorragendes Hygienekonzept erarbeitet hat.

Nun wünsche ich uns allen, dass wir in dieser besonderen Zeit alle gesund bleiben und weder das Engagement für die Kultur noch die Freude an der Kunst verlieren. Gerne wollen wir sowohl die Mitarbeiter des Opernhauses als auch Sie alle dabei unterstützen.

In diesem Sinne grüßt Sie auch im Namen des gesamten Vorstandes

Ihre Johanna Paulmann-Heinke

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Absage der GFO-Mitgliederversammlung

„La Juive“ erhält den GFO-Wanderpreis als beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20

Obgleich die Spielzeit 2019/20 ein so abruptes Ende gefunden hat und viele Premieren abgesagt werden mussten, durften wir bis dahin trotzdem eine ganze Reihe beeindruckender Neuproduktionen erleben.Wie in jedem Jahr haben die Opernfreundinnen und Opernfreunde auch in diesem Herbst wieder auf eine spannende und vor allem abwechslungsreiche Opernsaison zurückgeblickt und darüber abgestimmt, welche Produktion die Beste der Neuinszenierungen der Spielzeit 2019/20 gewesen ist.

Foto und Copyright: Sandra Then

Die Produktion der Oper „La Juive“ von Jacques Fromental Halévy in der Inszenierung von Lydia Steier und unter der musikalischen Leitung von Valtteri Rauhalammi und Constantin Trinks hat 56 % aller Stimmen erhalten und wird somit als beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20 mit dem GFO-Wanderpreis ausgezeichnet.

Der GFO-Vorstand gratuliert allen Beteiligten herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung für eine phantastische Leistung, mit der Intendantin Laura Berman und ihrem Team ein  fulminanter Auftakt in Hannover gelungen ist.

Veröffentlicht unter Allgemein, GFO-Wanderpreis | Kommentare deaktiviert für „La Juive“ erhält den GFO-Wanderpreis als beste Neuinszenierung der Spielzeit 2019/20

Vorstellung „Trionfo. Vier letzte Nächte“ am 09.10.2020 – hier wird Oper auf wunderbare Art neu geboren

Wie kann Musiktheater in Pandemiezeiten stattfinden? Produktionen reduzieren, auf Kammeropern setzen? Die Oper Hannover beschreitet mutig mit „Trionfo“ einen dritten Weg und bezieht in einer Neuinszenierung die Zeitumstände gleich mit ein. Sie deutet ein Oratorium um und erfindet eine Oper neu. Hier riskiert die Staatsoper Hannover alles, stürzt sich ohne Sicherungsseil hinein ins Ungewisse – und gewinnt triumphal. Das muss man sehen und hören!

Foto und Copyright: Sandra Then

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Besprechung Vorstellungsbesuch | Kommentare deaktiviert für Vorstellung „Trionfo. Vier letzte Nächte“ am 09.10.2020 – hier wird Oper auf wunderbare Art neu geboren

Vorstellung „Don Giovanni“ am 30.09.2020 – ein neuer und kreativer Umgang mit einem altbekannten Stück

Dieser „Don Giovanni“ ist ungewohnt, fast fremdartig, auf neue Art und Weise faszinierend. Die Pandemie machte die Wiederaufnahme der auf Nähe setzenden Inszenierung von Benedikt von Peter unmöglich. Sehr kurzfristig wurde durch den Regisseur Tobias Mertke eine halbszenische Version eingerichtet. Oper neu denken, Mozart neu denken, es gelang.

Foto und Copyright: Clemens Heidrich

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Besprechung Vorstellungsbesuch | Kommentare deaktiviert für Vorstellung „Don Giovanni“ am 30.09.2020 – ein neuer und kreativer Umgang mit einem altbekannten Stück

1. Sinfoniekonzert „Aufbruch“ 27.09.2020 – wo Dunkel ist, da ist auch Hoffnung

Das erste Sinfoniekonzert des Niedersächsischen Staatsorchesters in Pandemiezeiten, gleichzeitig auch das erste Sinfoniekonzert mit Stephan Zilias als Generalmusikdirektor – mehr Aufbruch ist fast nicht möglich. Ein kreatives Angehen war zu spüren, ein Begreifen der Umstände als Chance. Orchester und Dirigent setzten mit diesem Konzert ein Zeichen: wir verzweifeln nicht in dieser Situation.

Foto und Copyright: Achim Riehn

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Besprechung Konzertbesuch | Kommentare deaktiviert für 1. Sinfoniekonzert „Aufbruch“ 27.09.2020 – wo Dunkel ist, da ist auch Hoffnung