Aktuelles zum Spendenaufruf und den GFO-Veranstaltungen

Liebe Freundinnen und Freunde des Opernhauses,

seit dem 4. Mai 2020 steht nun leider fest, dass aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Corona-Virus bis zur Sommerpause keine regulären Vorstellungen im Opernhaus werden stattfinden können. So wollen wir auf diesem Wege mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie über unsere weiteren Planungen informieren.

Als Erstes kann ich Ihnen eine sehr erfreuliche Mitteilung machen: Unser Spendenaufruf hat bereits jetzt einen überwältigenden Erfolg erzielt. Bisher sind schon mehr als 10.000 € eingegangen. Für diese unendlich großzügige Reaktion möchte ich mich bei Ihnen allen, die sich bereits beteiligt haben, auch im Namen des gesamten Vorstandes von Herzen bedanken. Dies zeigt in eindrucksvoller Weise, wie sehr den Mitgliedern der GFO das Wohl und Wehe der Kunstschaffenden der Staatsoper Hannover am Herzen liegt. Wir wollen die Spendenaktion gerne noch bis zum 30. Juni 2020 aufrechterhalten. Vielleicht gelingt es uns bis dahin, gemeinsam die Spendensumme noch weiter zu erhöhen. Die offizielle Übergabe des Geldes an die Staatsoper ist dann vor dem ursprünglichen Ende der aktuellen Spielzeit in der ersten Juliwoche geplant. Den genauen Termin und die bereits angekündigte weitere Konkretisierung der Verwendung des Geldes werden wir Ihnen rechtzeitig auf unserer Website bekanntgeben.

Die weiteren Nachrichten sind leider weniger erfreulich. Bedauerlicher Weise sehen wir uns als GFO-Vorstand zum Schutz unserer aller Gesundheit gezwungen, nun doch sämtliche bereits unter Vorbehalt angekündigten Veranstaltungen bis zum Ende der Spielzeit abzusagen, da die verordneten Vorsichtsmaßnahmen wie die Kontaktbeschränkungen und die Hygiene-vorschriften bis auf weiteres bestehen bleiben werden. Das betrifft sowohl den für Sonntag, den 14. Juni 2020 geplanten GFO-Künstlerlunch, den für Montag, den 29. Juni 2020 geplanten GFO-Stammtisch als auch den GFO-Ausflug nach Celle, geplant für Samstag, den 4. Juli 2020. Diese drei Veranstaltungen müssen leider ausfallen.

Auch die Mitgliederversammlung, zu der wir bereits für Sonntag, den 28. Juni 2020 ins Opernhaus eingeladen hatten, kann unter diesen Umständen leider nicht stattfinden und wird hiermit abgesagt. Derzeit beabsichtigen wir, die diesjährige Mitgliederversammlung voraussichtlich an einem Sonntag im November 2020 durchzuführen. Die kommenden Monate werden zeigen, ob und unter welchen Bedingungen das dann möglich sein wird. Selbstverständlich werden wir Sie rechtzeitig über den neuen Termin informieren und wie gewohnt fristgerecht zu der Versammlung noch einmal einladen.

Aller Ungewissheit zum Trotz sind die Planungen für die GFO-Veranstaltungen in der kommenden Spielzeit 2020/21 bereits gestartet. Neben neuen Terminen für unsere beliebten GFO-Stammtische und Künstlerlunches sowie einen gemeinsamen Ausflug werden auch wieder Probenbesuche dabei sein. Allerdings wird es bei den „Kostproben“ noch einmal eine kleine Änderung geben. Anders als in der letzten Spielzeit werden wir wieder, wie schon früher, alleine und exklusiv nur für die Mitglieder der GFO voraussichtlich zwei Proben kostenfrei besuchen können. Darüber hinaus sind außerdem eine Technikführung, ein exklusiver Tanzworkshop und der Besuch einer Konzertprobe im Gespräch. Wir hoffen sehr, dass sich möglichst viele dieser Pläne, an denen das Team des Opernhauses und wir derzeit schmieden, in der kommenden Spielzeit in die Tat umsetzen lassen werden.

Nun noch eine Bitte an alle Mitglieder: Gerne würden wir Ihnen die GFO-Terminbriefe und etwaige weitere Nachrichten in Zukunft bzw. ab der kommenden Spielzeit auf digitalem Wege an Stelle des Postwegs zukommen lassen, sofern Sie per E-Mail erreichbar und damit einverstanden sind. Wir könnten auf diese Weise die Kommunikation unseres Vereins flexibler und wesentlich ressourcensparender gestalten. Das käme nicht nur der Umwelt zugute. Auch würden die für Druck und Porto frei werdenden Gelder in unsere Förderarbeit fließen können.

Vor einigen Tagen hat Frau Schlömer bereits bei allen Mitgliedern, die wir inzwischen per E-Mail erreichen können, nachgefragt, ob sie mit einem solchen Verfahren einverstanden wären. Melden Sie sich also gerne, wenn nicht bereits geschehen, unter der E-Mail-Adresse gfo-hannover@gmx.de bei Frau Schlömer dafür an. Wir senden Ihnen dann die GFO-Terminbriefe ab der kommenden Spielzeit auf digitalem Wege an Stelle des Postwegs zu. Sollten Sie diesen Weg nicht gehen mögen, brauchen Sie nicht tätig zu werden und alles bleibt wie bisher. Sie erhalten die Briefe und Nachrichten dann selbstverständlich auch weiterhin wie gewohnt per Post. In jedem Falle bleiben wir in Kontakt.

Der nächste GFO-Terminbrief wird Anfang der Spielzeit 2020/21 erscheinen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihre Johanna Paulmann-Heinke
(Vorstandsvorsitzende)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.